Studienbedingungen

Allgemeine Studienbedingungen der

SOMMERHOFF gGmbH - Akademie für Steuern, Finanzen & Controlling

1. Gegenstand des Vertrages
Aus dem vorliegenden Dienstvertrag verpflichtet sich der Bildungsträger zur Durchführung von Unterrichtsveranstaltungen zur Vorbereitung auf den umseitig abgedruckten Fortbildungsabschluss, den die/der Studierende durch Ankreuzen kenntlich gemacht hat. Die Organisation der Unterrichtsveranstaltungen basiert auf einem fächerspezifischen Studienkurssystem.

2. Zustandekommen des Vertrages
Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Anmeldebestätigung durch die SOMMERHOFF gGmbH – Akademie für Steuern, Finanzen & Controlling, Alfredstraße 57-65, 45130 Essen, zustande, wenn er nicht form- und fristgerecht widerrufen wird.

3. Studiengebühr
Die dem aktuellen Informationsblatt zu entnehmende Studiengebühr gilt den Besuch der Unterrichtsveranstaltungen zu dem gewählten Studiengang ab. Kosten für studienbegleitende Lehrschriften sind dem Informationsblatt zu entnehmen. Preise für Gesetzestexte sind im Buchhandel, Prüfungsgebühren bei den zuständigen Stellen zu erfragen.

Die Studiengesamtgebühr ist zu Beginn des Studiengangs fällig.

Die Einräumung von Ratenzahlungen ist nur möglich, wenn dazu eine Einzugsermächtigung erteilt wird und die Ratenzahlungen über das Lastschriftverfahren abgewickelt werden. Können die Raten nicht fristgerecht eingezogen werden, ist die ausstehende Studiengebühr unverzüglich in der Gesamtheit zu entrichten. Die Möglichkeit der Ratenzahlung ist für Teilnehmer an Vollzeitlehrgängen, Klausurenkursen und Tagesseminaren ausgeschlossen. In diesen Fällen muss die Gesamtgebühr eine Woche vor Beginn der Veranstaltungen entrichtet worden sein.

4. Nichtverfügbarkeitsvorbehalt
Eine zeitliche und örtliche Verlegung, eine Absetzung oder Programmänderung einer Veranstaltung bleibt vorbehalten. Über die Ansprüche auf Rückzahlung bereits geleisteter Gebühren hinaus entstehen den Studierenden keine weitergehenden Ansprüche.

5. Kündigungsfrist
Die ordentliche Kündigung ist für beide Seiten ausgeschlossen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt davon unberührt. Kündigungen bedürfen der Schriftform; die elektronische Form genügt nicht.

6. Aufzeichnung von Unterrichtsveranstaltungen
Mit der Teilnahme an den Unterrichtsveranstaltungen erklärt die/der Studierende konkludent ihr/sein unwiderrufliches Einverständnis, dass hiervon Ton- und Bildaufnahmen angefertigt werden, die der Bildungsträger seinen Kunden als sogenannten "Podcast" zur Verfügung stellen wird. In diesem Zusammenhang entstehen der/dem Studierenden keine Vergütungsansprüche.

7. Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Essen.

8. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen der Studienbedingungen unwirksam sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen. Mündliche Nebenabreden gelten als nicht erfolgt. Sollen von den Studienbedingungen abweichende Vereinbarungen zwischen Teilnehmer/in und Bildungsträger wirksam getroffen werden, bedürfen diese Änderungen der Schriftform.

 


Beginn der Widerrufsbelehrung

  1. Widerrufsrecht
    Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der

    SOMMERHOFF gGmbH – Akademie für Steuern, Finanzen & Controlling, vertreten durch die Geschäftsführerin Frau Christina Bergmann, Alfredstraße 57-65, 45130 Essen (Fax: 0201 220 98 98; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!),

    mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

  2. Folgen des Widerrufs
    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

    Sie haben die erhaltenen Lehrgangsunterlagen unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa EUR 20,00 geschätzt. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

    Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Ende der Widerrufsbelehrung